In unserem Verein kann der interessierte Schütze unter vier Gewehr- und acht Pistolendisziplinen wählen, die ensptrechend der Sportordnung des Deutschen Schützenbundes (DSB) geschossen werden.

Die Luftgewehr-Disziplin wird im Stehend-Anschlag geschossen. 40 Schuss sind auf die zehn Meter entfernte Scheibe abzugeben.

Abwechslungsreicher ist die Kleinkaliber (KK)-Sportgewehr-Disziplin. Hier sind im Liegend-, Stehend- und Knieend-Anschlag jeweils zehn Schuss, bei Meisterschaften je 20 Schuss, auf die 50 Meter entfernte Scheibe abzugeben. Im KK-Liegendkampf sind ausschließlich in der liegenden Anschlagart 60 Schuss abzugeben. Bei Pokalwettkämpfen und beim Ortsvereinsschießen zum Beispiel bieten wir auch ein KK-Gewehrschießen im stehend aufgelegten Anschlag an, wobei auch weniger geübte Schützen gute Resultage erzielen können.

Der am Pistolenschießen interessierte Schütze hat eine noch größere Auswahlmöglichkeit bei den in unserem Verein angebotenen Dpisziplinen. Er kann zwischen Luftdruck-, Kleinkaliber-, Großkaliber- und Schwarzpulver-Disziplinen je nach persönlicher Neigung und sportlicher Kondition wählen.

Bei der Luftpistole werden 40 Schuss auf die zehn Meter entfernte Scheibe abgegeben. Hier haben insbesondere Jugendliche und Heranwachsende die Möglichkeit, wie auch in der Luftgewehr-Disziplin, bereits mit zwölf Jahren mit dem Schießsport zu beginnen. Bei den Kleinkaliberdisziplinen kann mit 14 Jahren aktiv im Schießsport begonnen werden.

Die Freie Pistole, als "Königsdisziplin" im DSB bezeichnet, wird auf dem KK-Gewehrstand geschossen. Der Schütze hat hierbei 40 Schuss auf die 50 Meter entfernte Scheibe abzugeben. Mit einem speziellen Formgriff kann der Schütze seinen einhändigen Anschlag unterstützen.

Bei den Sportpistolen-Disziplinen, sowohl Kleinkaliber (KK / Kaliber .22 lfb bzw. 5,6 mm) als auch Großkaliber (GK / Kaliber .30-.32 bzw. 7,62-9,65 mm), ist das Schussprogramm in einen Präzisionsteil und in eine Zeitserie, den sogenannten "Duellteil" getrennt. Im Präzisionsteil sind drei Serien, bei überregionalen Meisterschaften sechs Serien à fünf Schuss auf die Präzisionsschreibe, im Duellteil sind die Fünf-Schuss-Serien in jeweils 3 Sekunden pro Schuss auf die 25 Meter entfernte Duellscheibe abzugeben.

Die Großkaliber (GK)-Gebrauchspistolen-Disziplinen werden nicht im einhändigen Anschlag wie bei der Sportpistole, sondern im beidhändigen Anschlag geschossen. Sowohl Revolver im Kaliber .357 Magnum und .44 Magnum als auch Pistolen im Kaliber 9mm Para und .45 ACP kommen in einer jeweils eigenen Disziplin zur Anwendung. Bei Rundenwettkämpfen bleibt es den Teilnehmern vorbehalten, für welche Waffe sie sich entscheiden. In der Disziplin Gebrauchspistole müssen vier mal fünf Schuss auf die Präzisionsscheibe und vier mal fünf Schuss auf die Duellscheibe abgegeben werden. Insgesamt können so maximal 400 Ringe erreicht werden.

Die Freunde des traditionsreichen Schwarzpulver-Schießens kommen bei uns ebenfalls auf ihre Kosten. Zwei Disziplinen werden in diesem Bereich angeboten. Sowohl mit der Perkussions-Pistole als auch mit dem Perkussions-Revolver sind im Wettkampf 15 Schuss auf die Präzisionsscheibe in 25 Meter Entfernung abzugeben.

   
© Schützenverein 1926 e.V. Altenstadt 2018